1. und 2. Klasse

In der 1. und 2. Klasse gibt es zur Zeit die folgenden Klassen: Ea, Eb, Ec, Ed, Ee

Mund-Nasen-Bedeckung: Auf dem gesamten Schulgelände herrscht Maskenpflicht!
Bitte prüfen Sie, dass die Mund-Nasen-Bedeckung bei Ihrem Kind gut sitzt.
Die Kinder müssen die Masken auch in der Pause beim Spielen auf dem Schulhof tragen.

Offener Unterrichtsanfang: Die Schülerinnen und Schüler kommen zwischen 7:50 Uhr und 8:15 an, waschen sich die Hände und gehen an ihre Sitzplätze. Unterrichtsbeginn ist um 8:15 Uhr.

Sportunterricht: Der Sportunterricht findet zur Zeit auf dem Schulhof statt, da die Umkleiden noch nicht genutzt werden dürfen.

Auf dieser Seite finden Sie einige wichtige Informationen zu unserer Arbeit in den jahrgangsgemischten Klassen 1/2:

– Zwischen 7.50 Uhr und 8.15 Uhr kommen die Kinder jeden Tag zur Schule. Im Klassenraum wartet bereits ein Lehrer, meist der Klassenlehrer, auf sie. Nun haben sie Zeit anzukommen, sich die Hände zu waschen und noch Fragen zu stellen.

– Im Fach Mathematik arbeiten die Kinder im Zahlenraum bis 20 (in Klassenstufe 1) und bis 100 (in Klassenstufe 2) mit dem Lehrwerk „Einstern“ und dem zusätzlichen Übungsheft „Zahlenfuchs“.

– Im Fach Deutsch arbeiten wir mit dem Lehrwerk Tinto. Dieses basiert auf einem Buchstabenhaus, das den Kindern von Anfang alle Buchstaben zur Verfügung stellt. So können sie recht schnell alle Wörter schreiben, die sie selber schreiben wollen. Dazu hören sie die Wörter nach ihren Lauten, nach dem, was sie hören, ab und ordnen den Lauten Buchstaben zu. Parallel dazu beschäftigen wir uns mit einem Buchstaben der Woche näher. So verbinden wir das klassische Buchstabenlernen mit dem freien Schreiben.

– Um die Wörter beim Schreiben gut abhören zu können, schulen wir das Gehör der Kinder mit dem Förderprogramm “Hexe Susi”. Wir beginnen mit dem Hören von Geräuschen und arbeiten weiter an Reim- und Silbenaufgaben bis hin zu Schreib- und Leseaufgaben.

– Da die Kinder bereits zu Schulbeginn mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen starten, brauchen sie für ihr Lernen unterschiedlich viel Zeit und vor allem auch unterschiedliche Lernangebote. Dadurch versuchen wir jedem Kind nach seiner Lernausgangslage gerecht zu werden und schulen ihre Selbstständigkeit.